Archiv der Kategorie: Musik

Emily Barker Live in Concert

Emily Barker Live in Concert, 12.5.2015

Emily spielte einige Stücke aus dem aktuellen Album The Toerag Sessions und auch einen neuen Song, der – wie sie berichtete – im Flugzeug beim Kreisen in der Warteschleife über Stockholm entstanden ist. Ein souveräner Auftritt, aufgelockert durch kurze Anekdoten zu den Songs. Genauso eindrucksvoll ist die subtile und nuancierte Art des Spiels auf ihrer Gibson-Westerngitarre.

Musik von Emily kann man übrigens günstig und vollkommen problemlos in FLAC-Qualität über ihre Webseite bei Bandcamp herunterladen: http://www.emily-barker.com/.

Das neue Album von Emily Barker: The Toerag Sessions

Das neue Album von Emily Barker: The Toerag Sessions

Wer den Auftritt bei uns versäumen musste, dem sei allerdings die Deluxe-CD-Ausgabe der Toerag Sessions empfohlen. Auf der beiliegenden DVD kann man die Aufnahmesessions in erstklassiger Qualität sehen und hören und in die Atmosphäre des Studios mit Vintage-Analogtechnik eintauchen.

Errorhead auf Tour (und das gleich um die Ecke)

Ein Tipp für Freunde der Rockmusik:

Errorhead Live

Errorhead auf der Bühne im Bluesclub

Die deutsche Band Errorhead ist grade auf Tournee und war im Meisenfrei Bluesclub in der Nachbarschaft unseres HiFi-Studios zu Gast.

Exzellente Musiker machen tolle Rockmusik. Der Bassist Frank Itt ist einer der gefragtesten Session-Bassisten. Gitarrist Marcus Deml war lange in den USA als Session-Musiker tätig und hat eine Auszeichnung in der Rock’n’Roll Hall of Fame in Cleveland erhalten. Schlagzeuger „Zacky“ Tsoukas ist seit 2004 Mitglied der bekannten Helmut Zerlett Band.

Wagner revisited – Im TV

ZDF-Kultur – Wagner: Der Ring 1-4, am 7.8.2014

Bayreuther Festspielhaus

Das Festpielhaus in Bayreuth

Richard Wagner und das Fernsehen sind nicht füreinander gemacht. Eine Gesamtaufführung vom Ring des Nibelungen verschlänge dann auch gleich vier volle TV-Abende. Normalerweise kann man also im TV thematisch bestenfalls oberflächlich ein wenig an Wagners riesenhaftem Oevre kratzen. Nun sollten es aber gleich vier einstündige Sendungen richten, je eine pro Abend der Tetralogie. Vielleicht gar kein so schlechter Appetizer für den Interessierten, der einen Zugang sucht. Die Schwierigkeit, sich dem Werk ganz ohne Einführung zu nähern, wurde dann auch gleich in der Sendung von Udo Bermbach thematisiert. Was wurde noch geboten? Weiterlesen